Gesundheitsförderung in Kitas in Hannover und der Region

Projekt „Die Kleinen stark machen. Gemeinsam für eine gesunde Zukunft.“ /Themenbild

Hannover – Projekt „Die Kleinen stark machen. Gemeinsam für eine gesunde Zukunft.“ unterstützt Kindertagesstätten auf ihrem Weg zur gesundheitsfördernden Einrichtung

Eine Kindertagesstätte ist viel mehr als nur eine Betreuungseinrichtung für Kinder. Tatsächlich ist die Kita nach der Familie die erste Bildungsinstitution für die Kleinen. Hier werden wichtige Grundlagen für ihr gesamtes Leben gelegt. Kita-Kinder sollen gut für die Schule vorbereitet werden, aber auch Alltagskompetenzen und -fähigkeiten entwickeln. „Gesundheit spielt da häufig eine Rolle“, berichtet Jasmin Kunz von der IKK classic. Sie ist begeistert, wie engagiert viele Erzieherinnen und Erzieher bei diesem Thema sind.

Die Gesundheitsmanagerin ist oft zu Gast in Kitas in der Landeshauptstadt und der Region Hannover, denn die IKK classic unterstützt die Einrichtungen in Niedersachsen dabei, gesundheitsförderliche Strukturen auf- und auszubauen und begleitet sie auf ihrem Weg. „Vieles läuft dort schon richtig gut, aber meistens gibt es noch Potenzial für gemeinsame Aktivitäten, um bei den Kleinen die Gesundheitskompetenz und ihr Körperbewusstsein zu stärken“, sagt Jasmin Kunz. „Wir unterstützen Kitas mit IKK classic- Projekten dabei, ihre Möglichkeiten voll zu nutzen. Davon profitieren nicht nur die Kinder, sondern auch die pädagogischen Fachkräfte vor Ort und die Kita-Eltern.“

Freude an der Bewegung – Spaß an gesundem Essen

Kitas können zwischen einem Bewegungs- und einem Ernährungsprojekt wählen. Die Teilnahme ist kostenlos. Beide Projekte beinhalten auch jeweils Praxismodule, mit denen Kindern altersgerecht und mit viel Spaß wichtiges Basiswissen vermittelt wird. Auch die Eltern werden auf verschiedenen Wegen in das Programm einbezogen. So sind Informationsabende und regelmäßige Newsletter mit Anregungen für den Familienalltag geplant. Außerdem sind Elternvertreter neben Kita-Leitung, pädagogischen Fachkräften und Gesundheitsexperten der IKK classic Teil der Steuerungsgruppe, die den Prozess aktiv begleitet. Ziel der Projekte ist, dass die Förderung der Gesundheit im Kita-Alltag gelebt wird und die Einrichtungen den Prozess eigenständig fortführen.

Informationen zur Teilnahme am kostenlosen Projekt „Die Kleinen stark machen. Gemeinsam für eine gesunde Zukunft.“ finden Kitas im Internet unter www.ikk-classic.de/kindergesundheit oder sie wenden sich direkt an ihre Ansprechpartnerin vor Ort. Sie erreichen Jasmin Kunz telefonisch unter 05141 9285-65042 und per E-Mail [email protected]

HCN/la