Verdi bestreikt die Üstra – am 9. Oktober steht die Üstra erneut still

Üstra wird am 7. Oktober erneut bestreikt/Foto: Üstra.de

Hannover – Die ÜSTRA wird am Mittwoch den 7. Oktober 2020, im Rahmen einer bundesweiten Aktion der Gewerkschaft ver.di erneut bestreikt. Mit Betriebsbeginn (03:00 Uhr) werden die Busse und Stadtbahnen der ÜSTRA bis Betriebsende in den Depots bleiben. Im Anschluss fahren alle Linien wieder planmäßig – das teilte die Üstra auf ihrer Internetseite mit.

Alle Bus- und Stadtbahnbahnlinien der ÜSTRA werden bestreikt und können an diesem Tag nicht genutzt werden. Das Streikrecht der Gewerkschaften ist ein Grundrecht. Die ÜSTRA gehört zu den bestreikten Unternehmen. Da die überwiegende Mehrheit der ÜSTRA Mitarbeiter gewerkschaftlich organisiert sind und dem Aufruf folgen werden, können wir daher auch keine Notverkehre oder ähnliches anbieten, so die Üstra weiter

Die Verkehrsmittel der Deutschen Bahn, Metronom, Erixx und Westfalenbahn fahren innerstädtisch die Bahnhöfe an und können Bus- und Stadtbahnverbindungen eventuell ersetzen. Die Busse der regiobus sind ebenfalls nicht vom Streik betroffen. Außerdem sind auch Carsharingangebote eine weitere Möglichkeit mobil zu bleiben.

GCN/bs