Zeugenaufruf: Zwei Männer in Linden-Süd ausgeraubt – Wer kann Hinweise geben?

Themenfoto Polizeifahrzeug VW Passat Variant
Themenfoto.

Hannover – Am Samstagabend, 26.11.2022, haben drei bislang unbekannte Täter zwei junge Männer mit zwei Schusswaffen und einem Teleskopschlagstock bedroht und ausgeraubt. Im Anschluss flüchtete das Trio mit der erlangten Beute. Die zwei 25-Jährigen erlitten durch den Angriff leichte Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer gingen die zwei 25-Jährigen gegen 22:20 Uhr das Walter-Wülfing-Ufer entlang. Auf Höhe des Skaterparks, am Stichweg zur Auestraße, kamen den Beiden drei Männer entgegen, überholten die 25-Jährigen und drehten sich plötzlich zu Ihnen um. Sie forderten unter Vorhalt von zwei Schusswaffen und einem Teleskopschlagstock Wertgegenstände von den Beiden. Des Weiteren wurden sie aufgefordert sich auf den Boden zu legen und das Trio trat und gemeinschaftlich auf die Zwei ein. Anschließend flüchteten die Täter mit dem erlangten Raubgut zu Fuß in Richtung Auestraße/ Ecke Ricklinger Straße. Hinzugerufene Polizeikräfte fahndeten erfolglos nach den Tätern. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Einer der Täter war etwa 1,90 Meter groß, circa 20 Jahre alt, hatte eine kräftige Statur und einen Oberlippenbart. Er trug eine schwarze Cappy und eine dunkle Jacke.

Sein Komplize war etwa 1,65 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug eine Cappy, eine dunkle Jacke und helle Sportschuhe.

Der dritte Täter war in etwa 1,75 Meter groß. Zu ihm liegt keine weitere Beschreibung vor.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen schwerer räuberischer Erpressung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Limmer unter der Rufnummer 0511 109-3920 zu melden.

HCN/rw