Hannover-Mitte: Unbekannter versucht Paketboten auszurauben und flüchtet ohne Beute – Zeugen gesucht

Themenfoto.

Hannover – Am Dienstagmittag, 24.01.2023, hat ein unbekannter Mann einen Paketboten in der Südstadt bedrängt und angegriffen, um ein Paket aus dem Lieferfahrzeug zu bekommen. Der Bote setzte sich zur Wehr, worauf der Täter ohne Beute flüchtete. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand des Polizeikommissariats (PK) Hannover-Südstadt befand sich der 44-jährige Paketbote im Rahmen seiner Auslieferungen gegen 11:30 Uhr an der Ecke Walter-Gieseking-Straße/Kokenstraße. Als er von einem Wohnhaus zu seinem Lieferfahrzeug zurückkehrte, bedrängte ein unbekannter Mann den Lieferfahrer beim Einsteigen und forderte ihn in gebrochenem Deutsch dazu auf, ein Paket auszuhändigen.

Als der Bote versuchte, den Angreifer wegzustoßen, holte dieser ein Messer hervor und schlug dem Lieferfahrer mit dem Messerknauf ins Gesicht. Der 44-Jährige setzte sich aber weiter zur Wehr und rettete sich leicht verletzt ins Lieferfahrzeug, das er von innen verriegelte. Der Täter flüchtete darauf entlang der Walter-Gieseking-Straße in Richtung der Marienstraße, ohne etwas erbeutet zu haben.

Der Paketbote beschrieb den Täter als circa 1,80 Meter groß und circa 25 Jahre alt. Er hatte kurze, schwarze Haare, einen schwarzen Vollbart und einen leicht dunklen Teint. Darüber hinaus war er dunkel gekleidet und wirkte ungepflegt.

Die Polizei ermittelt wegen des versuchten schweren Raubs und sucht Zeugen des Vorfalls. Wer hat den Raub mitbekommen? Wer kann Angaben zum Täter machen? Die Zeugen werden gebeten, sich beim PK Hannover-Südstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3217 zu melden.