Die Blaulichtmeile 2022 eröffnet am Sonntag, 19.06.2022 – Offizielle Eröffnung in der Showarena am Kröpcke

Foto:Feuerwehr Hannover.

Hannover – Ein Notfall in der Straßenbahn, es brennt in einer Autowerkstatt oder direkt neben Ihnen ereignet sich ein schwerer Radunfall! Was ist dann zu tun? – Auf der Blaulichtmeile 2022 in Hannover geben Experten*innen von Feuerwehr und Rettungsdiensten wieder Tipps für das richtige Verhalten in Notsituationen insbesondere auch wenn es um Leben und Tod geht. Zudem geben Landes- und Bundespolizei, der Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen sowie der Justizvollzug spannende Einblicke in ihre Arbeit.

Bereits zum sechsten Mal zeigen Hannovers Retter*innen und Sicherheitsbehörden nach zweijähriger pandemiebedingter Pause in der City Flagge: Am Sonntag, den 19. Juni, präsentieren sich hauptberufliche und ehrenamtliche Retter*innen auf der rund 750 Meter langen Veranstaltungsmeile vom Kröpcke bis zum Steintor und vom Platz der Weltausstellung bis zum Kröpcke. Zwischen 11:00 Uhr und 18:00 Uhr können alle interessierten Bürger*innen einen Blick hinter die Kulissen von Feuerwehr, Hilfsorganisationen, privaten Anbietern im Rettungsdienst, der Polizei und dem Justizvollzug werfen.

„Ob Höhenretter*innen, Taucher*innen von Feuerwehr und DLRG, Rettungshunde, Reanimation bei einer Notfallrettung, der Zugriff durch Polizeikräfte oder auch Feuerwehrmusik – wir haben auf der Blaulichtmeile einiges an spektakulären Inhalten und Vorführungen für die Besucher*innen zu bieten“, sagt der Direktor der Feuerwehr Hannover, Dieter Rohrberg. „Für uns ist es sehr wichtig, dass die Bürger*innen nicht erst im Notfall überlegen, was zu tun ist, sondern sich auch auf mögliche Gefahrensituationen vorbereiten können.“

Zum Programm der Blaulichtmeile gehören in der Showarena am Kröpcke neben Vorführungen der klassischen Ersten Hilfe deshalb auch Anleitungen für Laien, wie sie einen Menschen mit einem sogenannten Defibrillator wiederbeleben können oder wie sie sich in anderen Notsituationen z.B. bei einem Zimmerbrand verhalten sollten. Die Mitglieder der hannoverschen Jugendfeuerwehr stellen sich ebenso vor, wie die Rettungshunde als Spezialisten zur Suche von vermissten oder verletzten Personen. Im 30-Minuten-Takt wechseln sich die Akteure im Vorführbereich am Kröpcke und Steintorplatz ab.

Foto: Landeshauptstadt Hannover/Andreas Hamann.

Im Gefahren- und Katastrophenfall werden die Menschen in der Landeshauptstadt und den Umlandkommunen über ihr Mobiltelefon mit dem Warn- und Informationssystem KATWARN gewarnt. Mit einem Probealarm für das gesamte Gebiet der Region Hannover erhalten Nutzer*innen am Veranstaltungstag den Hinweis, dass es auf der Blaulichtmeile die Gelegenheit gibt, Hintergrundinformationen zum Warnsystem zu erhalten.

Wie die Rettung aus dem Wasser funktioniert, zeigen DLRG und Feuerwehr-Taucher*innen im Tauchcontainer auf dem Opernplatzplatz. Darüber hinaus demonstrieren die Höhenretter*innen der Feuerwehr Hannover bei der Eröffnung der Blaulichtmeile, wie sie überall dort Hilfe leisten, wo eine Drehleiter nicht mehr hinkommt. Am Feuerwehrpavillon auf dem Kröpcke gibt es Informationen zur Ausbildung und Karriere bei der Berufsfeuerwehr oder zum ehrenamtlichen Engagement – sowohl für aufgeweckte Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene – in der Freiwilligen Feuerwehr.

Die mehr als 300 Retter*innen von Feuerwehr, Hilfsorganisationen und privaten Anbietern im Rettungsdienst, der Landes- und Bundespolizei, dem Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen sowie dem Justizvollzug stellen sich und ihre Organisationen auf der in diesem Jahr rund 750 Meter langen Blaulichtmeile vor. Organisiert wird die Blaulichtmeile von der Feuerwehr Hannover.

Foto: Landeshauptstadt Hannover/Andreas Hamann.

Mit dabei sind neben den oben genannten Akteuren außerdem der Arbeiter-Samariter-Bund, der Ambulanz Service Hannover, die CDL Krankenbeförderung, die Deutsche Lebens-Rettungs-
Gesellschaft (DLRG), das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter, der Ambulanzrettungsdienst KTG, der Krankentransport-Dienst Grün Weiß, der Ambulanz-Service-Hannover (ASH), R+MediTransport, Rettung und Ambulanz, die Notfallseelsorge der Feuerwehr Hannover, das Technische Hilfswerk, die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb), die Region Hannover, der Landesfeuerwehrverband
(LFV) sowie die City-Gemeinschaft Hannover.

Unterstützer und Partner der Blaulichtmeile ist außerdem die Deutsche Messe AG, die mit der INTERSCHUTZ 2022 in der kommenden Woche vom 20.06.2022 – 25.06.2022 unter dem Motto „Teams, Taktik, Technik – Schutz und Rettung vernetzt“ die Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit veranstaltet. Zeitgleich findet mit dem 29. Deutschen Feuerwehrtag auch das größte Feuerwehrevent der Welt in Hannover statt.

HCN/nh