Zwei Leichtverletzte nach Zimmerbrand in der List

    Foto:Feuerwehr Hannover.

    Hannover – Bei einem Zimmerbrand im Hannoverschen Stadtteil List sind am Donnerstagabend zwei Menschen leicht verletzt worden. Durch den Einsatz eines Feuerlöschers konnte ein Nachbar die weitere Brandausbreitung verhindern.

    Aus bisher noch ungeklärter Ursache war gegen 23:00 Uhr das Mobiliar im Wohnzimmer einer Mietwohnung in der Bronsartstraße in Brand geraten. Rauch und Flammen drohten sich auf weitere Bereiche des Gebäudes auszubreiten. Eine Frau konnte sich zunächst selbst retten, während ein Nachbar mit einem Feuerlöscher einen Löschversuch unternahm. Trotz der bereits fortgeschrittenen Brandentwicklung gelang es ihm dadurch die Flammen niederzuschlagen und eine Ausbreitung zu verhindern. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr mussten somit nur noch kleinere Brandnester abgelöscht und Lüftungs- und Kontrollmaßnahmen durchgeführt werden. Hierzu kam auch ein Druckbelüftungsgerät zum Einsatz.

    Zeitgleich untersuchten die Rettungskräfte sowohl die Frau, wie auch den Nachbarn. Beide zogen sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu, mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Alle Zimmer der Wohnung wurden stark durch den Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen, so dass diese vorerst nicht mehr bewohnbar ist.

    Zur Brandursache und zur Schadenhöhe hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Hannover waren mit 19 Fahrzeugen und 52 Einsatzkräften vor Ort. Der Einsatz konnte gegen 00:30 beendet werden.

    HCN/nh