Zeugenaufruf: Versuchte räuberische Erpressung in Bemerode – Wer kann Hinweise geben?

    Themenfoto.

    Hannover – Am Samstagabend, 27.08.2022, haben zwei bislang unbekannte Täter versucht einen 68-Jährigen zur Herausgabe von Geld zu erpressen. Als dies misslang, schubsten die beiden Männer den Hannoveraner zu Boden und flüchteten.

    Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Döhren wurde ein 68-jähriger Mann gegen 17:30 Uhr neben der Kirche „Stadtkloster“ an der Straße „Sticksfeld“ im hannoverschen Stadtteil Bemerode, durch zwei männliche Jugendliche angesprochen. Kurz darauf forderten sie von ihm Geld. Als der Mann erklärte, dass er kein Geld mit sich führe, wurde er durch die beiden Jugendlichen zu Boden geschubst.

    Hierbei erlitt der 68-Jährige eine schwere Verletzung. Die Täter flohen anschließend in unbekannte Richtung. Aufgrund des Schocks war es dem 68-Jährigen lediglich möglich, die Täter als männlich und jugendlich-aussehend zu beschreiben.
    Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchter räuberischer Erpressung eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Hannover-Döhren unter der Telefonnummer 0511 109-3617 zu melden.
    HCN/eo