Zeugenaufruf: Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern zu schwerem Raub in Hannover-Bothfeld

    Themenfoto.

    Hannover – Nach einem schweren Raub am Sonntag, 11.09.2022, im hannoverschen Stadtteil Bothfeld sucht die Polizei nach Zeugen. Ein 31-Jähriger wurde in der Nacht zu Montag von zwei männlichen Personen festgehalten und mittels eines spitzen Gegenstandes bedroht. Bevor die Männer flüchteten, nahmen sie dem 31-jährigen Bargeld und Schmuck ab.

    Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Lahe machte der 31-Jährige am Sonntag im Zeitraum von 21:30 Uhr bis 21:55 Uhr einen Spaziergang auf dem nördlichen Fußweg des Mittellandkanals zwischen der Brücke am Eulenkamp und der Noltemeyerbrücke. Auf der Strecke zwischen dem Gnesener Weg und dem Marienburger Weg wurde er unvermittelt von einer männlichen Person festgehalten und mit einem spitzen Gegenstand bedroht. Ein zweiter Mann durchsuchte zeitgleich die mitgeführten Sachen des 31-Jährigen. Nachdem die beiden Täter Bargeld und Schmuck erbeutet hatten, flohen diese in Richtung des Wohngebietes am Eulenkamp. Der Mann wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

    Laut Aussage des 31-Jährigen waren die beiden Täter dunkel bekleidet. Einer der Tatverdächtigen trug zusätzlich eine schwarze Cappy als Kopfbedeckung.

    Zeugen, die Hinweise zu der Tat und/oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim zuständigen Polizeikommissariat Hannover-Lahe unter der Telefonnummer 0511 109-3315 zu melden.

    HCN/eo