Erneuter Brand auf dem Gelände der Deponie Lahe

    Foto:Feuerwehr Hannover

    Hannover – Auf der Zentraldeponie des Zweckverbandes Abfallwirtschaft der
    Region Hannover aha brannte in der Nacht zu Mittwoch erneut Müll in einem offenen
    Bunker. Die Löscharbeiten zogen sich rund eineinhalb Stunden hin, Personen wur-
    den nicht verletzt.

    Um 01:26 Uhr wurde der Feuerwehr Hannover der Brand eines größeren Haufens Leicht-
    verpackungsmüll im Bereich des entsprechenden Umschlagsplatzes gemeldet. Diese
    Lage bestätigte sich beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte. In einem offenen Müllbunker
    brannte ungefähr die Hälfte eines ca. 600m3 umfassenden Müllbergs. Durch den soforti-
    gen Einsatz des Wenderohres einer Drehleiter sowie vier weiterer Strahlrohre konnte eine
    Brandausbreitung effektiv verhindert werden. Um ausreichend Löschwasser verfügbar zu
    haben, transportierten mehrere Großtanklöschfahrzeugen im sogenannten Pendelver-
    kehr Wasser von entfernter gelegenen Wasserentnahmestellen zur Einsatzstelle.

    Die Löscharbeiten zogen sich rund eineinhalb Stunden hin. Hierbei kam auch ein Radlader
    des Deponiebetriebes zum Einsatz, um den brennenden Verpackungsmüll auseinander
    zu ziehen und zu separieren. Gegen 03:00 war das Feuer dann gelöscht.

    Die Polizei hat noch an der Einsatzstelle die Ermittlungen zur Brandursache aufgenom-
    men. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 21 Fahrzeugen und 52 Einsatzkräften vor
    Ort.

    HCN/cu