B3, Südschnellweg: Verkehrsführung Hildesheimer Straße ändert sich

B3, Südschnellweg: Verkehrsführung Hildesheimer Straße ändert sich
Foto Themenfoto Pixabay

Hannover – B3, Südschnellweg: Verkehrsführung Hildesheimer Straße ändert sich

Die Verkehrsführung an der Hildesheimer Straße in Hannover unterhalb der Südschnellwegbrücke ändert sich: Der stadteinwärts laufende Verkehr wird wieder auf eine gerade laufende Fahrbahn verlegt. Grund für die Änderung ist die bevorstehende Arbeit an einem weiteren Bauteil der Ersatzbrücke. Vorübergehend Einschränkungen an zwei Tagen sind daher möglich.

Am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. März, kann es daher zu vorübergehenden Einschränkungen für Fahrerinnen und Fahrer kommen. Die Einrichtung der neuen Verkehrsführung wird ab Donnerstagmorgen nach dem Berufsverkehr gegen 9 Uhr umgesetzt. Sie wird voraussichtlich am Freitagnachmittag abgeschlossen sein. Ortskundige Fahrerinnen und Fahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Verkehr unterquert erstmals Ersatzbrückenbauwerk

Der stadteinwärts laufende Verkehr unterquert ab Freitag dann erstmals das Bauteil der Ersatzbrücke, das bereits in den vergangenen Wochen errichtet worden war. Jetzt entsteht an der Ostseite der Hildesheimer Straße ein weiteres Brückenbauteil.

B3 Südschnellweg – Hildesheimer Straße: Die Ersatzbrücke für den Südschnellwegverkehr wird aus 18 einzelnen Bauwerken zusammengesetzt. Jedes Teilbauwerk ist bereits eine eigene kleine Brücke: eine Konstruktion aus Längs- und Querträgern aus Stahl sowie Betonteilen, die auf Betonpfeilern und Stahlstützen liegt. Für jedes Teilbauwerk werden zunächst mehrere Meter lange Stahlträger angeliefert und vormontiert. Große Autokräne heben die Träger auf Traggerüste, wo sie zur tragenden Konstruktion zusammengefügt werden. Anschließend werden Betonfertigteilplatten aufgelegt und eine Schicht aus Beton darauf gegossen.

HCN/rw